Speicheltest und Bakterienmanagement

Vielleicht haben Sie sich auch schon über Menschen gewundert, die sich sehr um ihre Zähne bemühen und trotzdem recht häufig eine Behandlung benötigen. Dies zeigt, dass eine gute Pflege wichtig, aber nicht ausreichend ist. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflussen die Zahngesundheit. Eine weitere große Rolle spielen die Ernährung, die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme, die Qualität der Zahnhartsubstanz, die Mikroorganismen sowie der Speichel.


Im Rahmen der Kariesfrüherkennung ist es wichtig, das individuelle Kariesrisiko des Patienten zu erkennen. Dazu  wird der Speichel in seinen Funktionen untersucht und die Menge der kariesrelevanten Bakterien ermittelt. Anhand der Ergebnisse können wir Ihnen spezielle Therapien empfehlen, die Ihnen helfen aktiv in das Geschehen einzugreifen.


Bakterienmanagement

Sollte ihr Kariesrisiko durch eine hohe Anzahl von Bakterien erhöht sein, raten wir zu einem Bakterienmanagement. Das bedeutet, dass die Bakterienzahlen durch verschiedene Maßnahmen gesenkt werden. Dazu gehören z.B. Mundhygieneüberprüfung, Reduktion von Plaque-Nischen, Ernährungsberatung und ggf. die medikamentöse Senkung der Bakterien mittels einer Schiene. Welche Maßnahme bei ihnen notwendig ist, werden wir gemeinsam herausfinden.